Spruch der Woche: "mensch,du kannst ja echt leben zerstören!" meine Mama
  Startseite
  Archiv
  der rönnie
  äuglein
  ohren
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Und wenn du lange genug in den Abgrund blickst, dann blickt der Abgrund auch in dich hinein. (Nietzsche)

http://myblog.de/problemkind1985

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  andy
  jim hancot
  myself im wasser
  flickr-ichso
  anti-lookism info site
  mädchenblog
  es könnte alles so schön sein
  wissenslücken schließen mit dem bildblog
  indiepedia
  geheimnisse
  sick enough?
  als wärs ein bild von dir?
  das alte
 
wie ein song von oasis

oder was ähnliches.
es geht hier wieder ganz intensiv um entscheidungen und auseinandersetzungen.ich vermisse meine therapeutin und ein glas wein in meiner hand wäre auch nicht schlecht.
dass dinge nicht funktionieren,so ganz im allgemeinen,damit hatte ich mich abgefunden,aber das immer alles so verflucht kompliziert sein muss,ist langsam unerträglich.
zum banalen.mit sehr viel hilfe und freundlichkeit haben wir unseren umzug fast schadenfrei hinter uns gebracht und ein paar lustige tage in einer wohnung ohne strom,dafür aber mit elektroherd verbracht.ja,es war alkohol im spiel.das geht hier so seit tagen.ich habe das gefühl,die vielen abstürze,die ich hätte haben können,aufholen zu müssen.obwohl grad die ganze situation zur hälfte ein totaler absturz ist.zwei weinen und zwei nicht,aber vielleicht leise innendrinn.und wer ist schuld??es ist ja immer irgendwie das alte spiel,aber ich spiel da nicht mehr mit.es kann sicher sein,dass ich nen riesen fehler,lasst es DEN größten sein, mache,aber dann ist das eben so.ich nehm soviel rücksicht,dass ich zwischendrinn vergesse,was ich eigentlich fühle.und da will ich nicht mehr hin.realität funktioniert hier grade nicht.ich muss das ändern oder ändern lassen oder zumindest an das glauben,was mein bauch mir sagt.irgnedetwas geht immer verloren,aber vielleicht gewinne ich auch dadurch sehr viel.außerdem bin ich bereit,mir mühe zu geben.das wünsche ich auch anderen.
ich bin nicht zu hause,aber ich fühl mich wohl.
6.11.06 19:36
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung